Kurator*in

INTER-

INTER-

Weblinks

Die 2019 gegründete Netzwerkinitiative INTER– erprobt neue Arbeitsmodelle in der Ausstellungspraxis und agiert dabei stets unter dem spezifischen Begriff der Kollaboration als Form des gemeinschaftlichen Arbeitens. Sie schafft Raum für die Verbindung theoretischer, wissenschaftlicher und medienübergreifender Positionen in einer ensembleähnlichen, kollaborativen Praxis. Der Fokus liegt auf interdisziplinärem Austausch und Erprobung neuer Arbeitsweisen in der Kunstwelt. Der Name INTER – benennt die konzeptuelle Ausrichtung des Projektes, das sich zwischen den Disziplinen, zwischen Wissenschaft und Kunst und zwischen verschiedenen Standorten bewegt.

Das Rhizom steht für die Arbeitsweise des Netzwerks, das aus einer fluiden Gruppe von Akteur*innen besteht, die flexibel in verschiedenen Konstellationen in Projekten agieren. Wie das System des Rhizoms funktioniert das Netzwerk durch Vielheiten und durch die Vernetzung verschiedenster Disziplinen, Orte, Schwerpunkte und Sichtweisen.

Ausstellungen

Photo von Lucrezia Carnelos auf Unsplash, Collage von Daniel Hengst/Clemens Schöll

In VR we trust

  • Open Call abgeschlossen
  • Finale Auswahl online
  • VR
Daniel Hengst / Clemens Schöll
Crazy Cleopatra (oben) & Funky Schere (unten) © MACHEN

Das Friseum

  • Open Call abgeschlossen
  • Andere
  • Finale Auswahl online
MACHEN
Sandrine Deumier: „Realness – Intimate Garden“, 2019

Willkommen im Paradies

  • Open Call abgeschlossen
  • Finale Auswahl online
  • NRW-Forum Düsseldorf
Vesela Stanoeva / Alain Bieber
Brunnen im Renaissancehof des Museums Ulm, Foto: Judith Bahr/Museum Ulm

Kunstreich­gewächse – Bitte gießen!

  • Open Call abgeschlossen
  • Finale Auswahl online
Museum Ulm

POST FUTURE

  • Open Call abgeschlossen
  • Finale Auswahl online
  • Mixed Media
  • Text
SALAT MAGAZIN

Diskutiere mit!

Dein News-Update: Erhalte Infos zu kommenden Online-Talks, neuen Ausstellungsprojekten und diskutiere mit uns in der nextmuseum.io-Telegram-Gruppe: