Original von Simon Resch, bearbeitet von Anne-Katrin Ahrens (2021)
  • Ausstellung

Das schönste Bild bei mir zuhaus 2021

  • Druck
  • Fotografie
  • Gemälde
Bild: Original von Simon Resch, bearbeitet von Anne-Katrin Ahrens (2021)

Vor 50 Jahren, am 6. Juni 1971, konnte der Kunstsammler und Verleger Kurt Fried (1906-1981) in Ulm eine für die damalige Zeit außergewöhnliche und in ihrer Art einmalige Ausstellung eröffnen. „Das schönste Bild bei mir zuhaus“ lud die Ulmer Bevölkerung ein, persönliche Lieblingsstücke aus den eigenen vier Wänden in die Galerie studio f zu bringen. Damit öffnete sich dem Publikum ein heimlicher Blick auf privaten Wandschmuck und den individuellen Kunstgeschmack von Bekannten und Unbekannten.

Ein halbes Jahrhundert später, in einer Zeit, in der Partizipation und Interaktion im Ausstellungswesen keine Fremdwörter mehr sind, greift das Museum Ulm die Idee von Kurt Fried auf und transformiert sie in die Gegenwart. Mit diesem Open Call laden wir die weltweite Öffentlichkeit ein, uns Kunstschätze und -werke zu zeigen, die einen besonderen Platz im privaten Lebensraum einnehmen, mit besonderer Bedeutung aufgeladen sind und eine Geschichte erzählen.

Wir möchten mit euch diskutieren: Warum umgeben wir uns in unseren Lebensräumen mit Kunst, Bildern, Objekten? Was hängen wir zuhause auf? Wo liegt der Unterschied zum Museum? Was sammeln und präsentieren wir im öffentlichen Auftrag? Wie unterscheidet sich unser persönlicher ästhetischer Geschmack? Ist er zeit- und trendabhängig?

Nach Abschluss des Open Calls und der finalen Auswahl aus den Einreichungen, laden wir alle Teilnehmer*innen ein, die ausgewählten Lieblingswerke als Leihgaben ins Museum Ulm zu bringen. (Alle Leihgaben werden kostenfrei zur Verfügung gestellt, die Versicherung erfolgt über das Museum Ulm.)

Die Ausstellung „Das schönste Bild bei mir zuhaus 2021“, die wir aus der Auswahl entwickeln, wird am 23. Juli 2021 eröffnet und bis 24. Oktober 2021 zu sehen sein. Wir freuen uns auf eure Einreichungen und die Geschichten zu eurem Lieblingskunstwerk!

Die Teilnahme ist nur mit einem Lieblingskunstwerk möglich und beschreibt bitte, was es zu eurem Lieblingskunstwerk macht. Bitte vergesst nicht, den Standort des Kunstwerkes im Text anzugeben und nutzt ausschließlich rechtefreies Bildmaterial.

Kurator*in

Stefanie Dathe

Institution

Museum Ulm
Stefanie Dathe

Vor 50 Jahren, am 6. Juni 1971, konnte der Kunstsammler und Verleger Kurt Fried (1906-1981) in Ulm eine für die damalige Zeit außergewöhnliche und in ihrer Art einmalige Ausstellung eröffnen. „Das schönste Bild bei mir zuhaus“ lud die Ulmer Bevölkerung ein, persönliche Lieblingsstücke aus den eigenen vier Wänden in die Galerie studio f zu bringen. Damit öffnete sich dem Publikum ein heimlicher Blick auf privaten Wandschmuck und den individuellen Kunstgeschmack von Bekannten und Unbekannten.

Ein halbes Jahrhundert später, in einer Zeit, in der Partizipation und Interaktion im Ausstellungswesen keine Fremdwörter mehr sind, greift das Museum Ulm die Idee von Kurt Fried auf und transformiert sie in die Gegenwart. Mit diesem Open Call laden wir die weltweite Öffentlichkeit ein, uns Kunstschätze und -werke zu zeigen, die einen besonderen Platz im privaten Lebensraum einnehmen, mit besonderer Bedeutung aufgeladen sind und eine Geschichte erzählen.

Wir möchten mit euch diskutieren: Warum umgeben wir uns in unseren Lebensräumen mit Kunst, Bildern, Objekten? Was hängen wir zuhause auf? Wo liegt der Unterschied zum Museum? Was sammeln und präsentieren wir im öffentlichen Auftrag? Wie unterscheidet sich unser persönlicher ästhetischer Geschmack? Ist er zeit- und trendabhängig?

Nach Abschluss des Open Calls und der finalen Auswahl aus den Einreichungen, laden wir alle Teilnehmer*innen ein, die ausgewählten Lieblingswerke als Leihgaben ins Museum Ulm zu bringen. (Alle Leihgaben werden kostenfrei zur Verfügung gestellt, die Versicherung erfolgt über das Museum Ulm.)

Die Ausstellung „Das schönste Bild bei mir zuhaus 2021“, die wir aus der Auswahl entwickeln, wird am 23. Juli 2021 eröffnet und bis 24. Oktober 2021 zu sehen sein. Wir freuen uns auf eure Einreichungen und die Geschichten zu eurem Lieblingskunstwerk!

Die Teilnahme ist nur mit einem Lieblingskunstwerk möglich und beschreibt bitte, was es zu eurem Lieblingskunstwerk macht. Bitte vergesst nicht, den Standort des Kunstwerkes im Text anzugeben und nutzt ausschließlich rechtefreies Bildmaterial.

Diskutiere mit!

Dein News-Update: Erhalte Infos zu kommenden Online-Talks, neuen Ausstellungsprojekten und diskutiere mit uns in der nextmuseum.io-Telegram-Gruppe: