• Ausstellung
  • Kunstwerk

Willkommen im Paradies

  • NRW-Forum Düsseldorf

Kommentare

  • Weniger blumiger Nachtrag zum Konzept:

    Seit einigen Jahrzehnten erscheint, nicht nur in der Kunst, immerwieder das Narrativ der Mensch-Maschine. Dieses dualistische System wird mit diesem Konzept um den Faktor der Botanik erweitert. Nicht erst seit den Fridays-for-Future und den Theorien um Covid-19 wird der gesellschaftliche Ruf nach einem verantwortungsvollen Umgang mit Umwelt und Technik immer lauter. Hier werden Sensorik und Robotik verwendet um kinetische Skulpturen zu bauen, in deren Zentrum lebendige Pflanzen und die Achtsamkeit im Umgang mit ihnen stehen. Die Bewegung des menschlichen Körpers soll über Sensorik auf technisch aufgerüstete, motorisierte Pflanzen übertragen werden. Die Maschine wird hier zu einem Vermittler einer unbekannten Erfahrung, der Vereinigung mit dem Pflanzenkörper. Als offenes Skulptur- und Verhaltensexperiment angelegt, soll die Pflanze durch exzessives Bedienen auch zerstört werden können und alle Zustände als skulpturale Form akzeptiert werden.

    RaumZeitPiraten

Diskutiere mit!

Dein News-Update: Erhalte Infos zu kommenden Online-Talks, neuen Ausstellungsprojekten und diskutiere mit uns in der nextmuseum.io-Telegram-Gruppe: