• Ausstellung
  • Kunstwerk

Kunstreich­gewächse – Bitte gießen!

  • Museum Ulm
  • Open Call 1.7.-30.9.2020

Kommentare

  • Im Gedicht von Matthias Johannessen finden sich Widersprüche, die sich zusätzlich gegenseitig komplementär steigern, letztlich hin zur Natur, dem wahren Paradiesgarten, versinnbildlicht im Kreuzkraut: tödlich und heilsam zugleich.
    Um Johannessen nahe zu kommen, braucht es Zeit, die sich Margret Schopka Buchstabe für Buchstabe nimmt, zwischen dem Blick auf das Licht am Himmel und auf das struppige Kraut am Boden von Island, der Heimat von Johannessen.
    Merk-würdig, dort den Paradiesgarten zu vermuten, zu suchen und zu finden.

    Ludger Müller

Diskutiere mit!

Dein News-Update: Erhalte Infos zu kommenden Online-Talks, neuen Ausstellungsprojekten und diskutiere mit uns in der nextmuseum.io-Telegram-Gruppe: